Karamellkuchen mit Mr. GZSZ – Wolfgang Bahro

Karamellkuchen Mr. GZSZ – Wolfgang Bahro

Sowas ist mir auch noch nicht passiert. Aber zunächst alles auf Anfang. 

Vor einigen Monaten traf ich Wolfgang auf einer Veranstaltung in Berlin, und wir plauderten über Mode, Reisen, Theaterstücke, Charly Chaplin und kamen irgendwann auf das Thema „Backen“. 

Kuchen ist eine Leidenschaft

Er erzählte, dass er gern kocht und auch das Backen für sich entdeckt hat sowie ein super Rezept für einen Karamellkuchen hat.

Da ich natürlich neugierig bin, konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, ob er Lust hätte, dieses Rezept mit mir gemeinsam zu backen und mit euch zu teilen. 

Was soll ich sagen… er hat JA gesagt!!!! 

#weristwolfang

Du kennst Wolfgang nicht???

Wolfgang Bahro ist Schauspieler und gehört von der ersten Stunde an zum Hauptcast von GZSZ in der Rolle als „Jo Gerner“, und ist somit seit 1993 ein nicht wegzudenkender Charakter bei Deutschlands beliebtester Vorabend-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. 

Darüber hinaus ist er ein begnadeter Bühnenschauspieler und Kabarettist, ich habe ihn bereits mehrfach in unterschiedlichen Rollen bestaunen dürfen und bin jedes Mal von dieser Kraft und Wandelbarkeit gefesselt.

Natürlich bleibt er auch dem TV treu und schlüpft hier in unterschiedliche Rollen u.a. in „Ein Bayer auf Rügen“ oder  „Soko 5113“. 

Und damit es ihm nicht langweilig wird, steht er auch gern im Synchronstudio und verleiht so manchem Hörspielcharakter seine smarte Stimme. 

Er hat auch schon gesungen! Zusammen mit dem lieben Charles Rettinghaus (wir haben auch schon gemeinsam Rhabarberkuchen gebacken, das Rezept dazu findest du hier). 

#Karamellkuchen

Nun könnte man meinen, jemand der so viel macht, wird sich gern verwöhnen lassen und legt dann in den eigenen 4 Wänden gern die Beine hoch. 

Nicht Wolfgang, er ist total entspannt und experimentiert in seiner Küche so lange, bis es ihm schmeckt. 

#megatyp

Also freute ich mich auf unser gemeinsames Backen, hatte aber auch Hummeln im Hintern. 

Kurzer Check, Besonderheit an seinem Rezept: Muskovado-Zucker. Ich hab mir so die Hacken nach dem Zucker abgerannt und diesen dann kurzerhand über das Internet bestellt. 

wareinfacher 😉 

Weitere Zutaten sind: ein guter Earl-Grey-Tee, Datteln und Rum….

Der Karamellkuchen ist ein Knaller! So saftig, so locker und mega lecker! Nicht, wie befürchtet, papp-süß. Dieses Rezept muss unbedingt geteilt werden!

#superleckererkaramellkuchen a la Wolfgang! 

Das backen mit Wolfgang war mir eine Freude, auch in der Rolle als Assistentin.

Ich freue mich auf ein nächstes Mal!!!

Hier ist das Rezept: 

Springform (Rohrboden – siehe Clip) mit 26 cm Ø

Für den Boden

  • 5 Beutel Earl-Grey-Tee
  • 400 g Datteln (ohne Kerne)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 170 g weiche Butter (alternativ Pflanzenfett)
  • 340 g Weizenmehl 405
  • 2 Tl Backpulver
  • 170 g Rohrzucker (braun)
  • 170 g Muskovadozucker
  • 4 Eier Gr. M

etwas Flur de Sel / grobes Meersalz

Für die Karamellsoße

  • 125 g Butter
  • 60 g Muskovadozucker
  • 60 g Rohrzucker
  • 20 ml brauner Rum 
  • 150 ml Sahne

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

  1. Backofen auf 180 C° Ober/ Unterhitze vorheizen, Springform einfetten

    Für den Kuchen

  2. Die Teebeutel mit ca. 500 ml kochendem Wasser übergießen und für 3,5 min ziehen lassen.

  3. Anschließend die Datteln, Zimt und Muskatnuss mit dem noch warmen Tee übergießen, für 10 min. ziehen lassen und im Mixer pürieren. 

  4. Butter mit den Zuckersorten cremig rühren. 

  5. Nach und nach die Eier unterrühren. 

  6. Mehl mit dem Backpulver mischen und mit dem Dattelmus unter die Ei-Buttercreme ziehen.

  7. Anschließend den Teig in die gefettete Springform geben, glatt streichen und bei 180 C° für 45-50 min. backen. 

  8. Für die Karamellsoße

    Die Soße erst 10 vor Ende der Backzeit für den Kuchen anfertigen!!!

  9. Butter in der Pfanne zerlassen bis sie flüssig ist, beide Zuckersorten hinzufügen und unter ständigem Rühren leicht karamellisieren lassen. 

  10. Nun die Sahne und den Rum hinzufügen und alles für 10 min leicht köcheln lassen, immer wieder umrühren, bis die Soße etwas eingedickt und goldbraun ist. 

  11. Den Kuchen noch heiß aus der Form lösen und auf ein Kuchenteller stürzen und sofort mit der heißen Karamellsoße übergießen/ bestreichen. 

  12. Zum Schluß, wenn er leicht abgekühlt ist, etwas von dem Flur de Sel über den Kuchen streuen. 

Wer sich beherrschen kann, lässt den Kuchen vollständig erkalten… wir haben es nicht geschafft 😉 

Videoanleitung

Allergene

  •  Weizen
  •  Zucker
  •  Obst
  •  Huhn
  •  Kuh
Alle Kategorien, Backen mit Freunden, Sonntag, Video

Rezepte die dir auch gefallen könnten

No Comments

Leave a Reply