Gitter-Kirschkuchen

Gitter-Kirschkuchen, gluten – und laktosefrei

Gitter-Kirschkuchen

Letzte Woche gab es die Donauwelle, und weil es so viele leckere Kirschen gibt, schiebe ich heute ein schnelles Kirschkuchen-Rezept nach. 

Dieses Mal in der glutenfreien Variante. Wer dieses Rezept mit Weizenmehl nachbacken möchte, verwendet 250 g Weizenmehl Typ 405 statt des glutenfreien Mehls. 

#Sommerkuchen

Ich mochte das Rezept des typischen Pies sofort. Ein leichter Mürbeteig, saftige Kirschen, Gewürze und eine leichte Süße machen den flachen Kuchen zu einem sommerlich-fruchtigen Kuchen. 

Gitter-Kirschkuchen

Eigentlich hatte ich frische Kirschen für das Sommer-Rezept gekauft, jedoch wurden diese zum großen Teil sehr schnell von meiner Tochter aufgegessen, und somit blieben nur noch wenige Kirschen für die Dekoration übrig 🙂 

#Kirschensindlecker

Egal, für dieses Rezept verwende ich dann alternativ Kirschen aus dem Glas. 

Gitter-Kirschkuchen

Wer frische Kirschen verwenden möchte, benötigt 500 g frische entsteinte Kirschen, 400 ml Wasser und 4 Esslöffel Zucker. Alles  kurz aufkochen und anschließend, wie im Rezept beschrieben, weiterverfahren. 

Kirschen und Gewürze? 

Klar, das funktioniert super! Dass Nelken und Zimt mit Kirschen harmonieren, kannte ich schon von meiner Oma. Nun erweitere ich die Gewürz-Pallette um Zimt, Ingwer, Orangenschale, Tonkabohne, Pfeffer und Kardamon. 

Gitter-Kirschkuchen

Vereint gibt es diese Gewürze fix und fertig von der Firma Fuchs als Porridge Gewürzzucker „Limited Edition“ Marie von den Benken (Werbung, unbeauftragt). Geschmacklich ist das eine kleine Explosion für den Gaumen.

Gitter-Kirschkuchen

Kurz, dies ist ein einfacher aber köstlicher Kuchen. Lass ihn Dir schmecken!

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken 

Rezept

Für den Mürbeteig

  • 270 g glutenfreies Mehl (ich habe Kuchenmix von Schär verwendet)
  • 50 g Mandelmehl
  • 1/2 Flohsamenschalen
  • 1 Pr. Salz
  • 50 g Zucker 
  • 130 g Butter, kalt (laktosefrei oder Pflanzenfett)
  • 2 Eier Gr. M
  • 3 El Milch (oder pflanzliche Milch)

Für die Füllung

  • 1 Glas Kirschen
  • 400 ml Kirschsaft
  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 1 El Fuchs Porridge Gewürz (alternativ: brauner Zucker, Zimt, Ingwer, Vanille, Nelken-Gewürze)

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

Tarteform 20 cm Ø

  1. Für den Teig

    Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel sieben, die kalte Butter würfeln, Eier und Milch hinzufügen und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. 


    Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. 

  2. In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit den Gewürzen, den Kirschen und dem Saft in einem Topf erhitzen bis die Masse eingedickt ist. Beiseite stellen. 

  3. Tarteform mit Butter einfetten. 

    Den Teig halbieren und die erste Teighälfte zwischen 2 Backpapier-Blätter ca. 3 mm dick ausrollen.

    Tarteform (auch den Rand) mit dem Teig auskleiden, mit einer Gabel mehrfach in den Teigboden piksen.

  4. Kirschfüllung auf dem Teig verteilen. 

    Zweite Teighälfte ebenso ca. 3 mm dick ausrollen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. 
    Teigstreifen in etwas Abstand zueinander auf den Kuchen legen, die Form um 90 ° drehen und nun die anderen Streifen darüber legen. So entsteht das Gitter-Muster. 


    Den Kuchen bei 180C° Ober/ Unterhitze für ca. 30 min. backen. 


    Nach dem Backen auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. 

Kennst Du schon dieses Rezept? Carrot-Cheesecake

Allergene

  •  Zucker
  •  Obst
  •  Huhn
  •  Kuh
Glutenfrei, Klassische Rezepte, Mürbeteig, Obst, Ohne Kategorie, schnell und einfach

Rezepte die dir auch gefallen könnten