Carrot-Cheesecake

Carrot-Cheesecake

Frohe Ostern!

Wenn man die Familie fragt: „ Welchen Kuchen möchtet ihr dieses Jahr zu Ostern essen?“, dann kann die Antwort wie folgt ausfallen: Mein Mann:„Käsekuchen“, meine Tochter: „Karottenkuchen“, mein Papa: „Käsekuchen, meine Mama: „eine Cremetorte“…..

Na, nun mach mal was daraus! 

Rüblitorte?

Ich gehe gern auf die Wünsche meiner Liebsten ein und daher kombiniere ich beide Kuchen miteinander. 

Warum auch nicht?

Ich sehe das praktisch, jeder bekommt das, was er wollte, ich sehe in zufriedene Gesichter, und der Kaffeetisch ist nicht vollgestellt mit zig Cakesstands und hat somit noch ausreichend Platz für eine hübsche Tischdeko.

Die Idee, beide Kuchen übereinander zu setzten und dann mit einem Topping zu verzieren, ist sicherlich keine neue Erfindung, dennoch ergänzen sich hier zwei Geschmacksrichtungen auf eine sehr, sehr, sehr leckere Art und Weise.

Cheesecake

Es wird ein American Cheesecake als „Unterkonstruktion“ verwendet, und der Rüblikuchen kommt on top. Verbunden werden beide Kuchen mit einem Gemisch aus Mascarpone und Frischkäse. 

In diesem Rezept verwende ich „pflanzliche Mascarpone“, sie ist nicht so gehaltvoll wie das Originalprodukt, dennoch aber sehr lecker und geschmacklich wirklich gut!

Eine weitere Besonderheit ist, dass ich gänzlich auf Weizenmehl verzichtet und stattdessen Kokosmehl verwendet habe. 

Zucker ist nicht so schlimm

Die Dosis macht das Gift

Dafür wollte ich auf eine leichte Süße nicht verzichten, und daher wird ein wenig Zucker im Rezept  verwendet. Ihr könnt natürlich den Zucker durch alternative Süßmittel eurer Wahl (nur bitte nicht in flüssiger Form, das wäre zu viel Feuchtigkeit im Teig) verwenden.

Zum Osterfest dürfen Kuchen auch etwas aufwendiger sein, daher solltest Du den Cheesecake am Tag zuvor backen. So kann er langsam runter kühlen und ordentlich durchziehen. 

Alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben, sonst wird die Creme entweder klumpig oder geht keine Verbindung ein.

So, nun gehts los.

Ich wünsch Dir viel Spaß beim Nachbacken und ein fröhliches Osterfest!

Hier ist das Rezept

Für den Cheesecake

  • 300 g Frischkäse (laktosefrei)
  • 100 g vegane Mascarpone
  • 100 ml Schlagsahne (Laktosefrei)
  • 1 Tl Vanillearoma
  • 2 Eier (Gr. M) 
  • 40 g Puderzucker

Für die Rüblitorte

  • 4 Eier Gr. M
  • 125 ml Schlagsahne
  • 70 ml Pflanzenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Zucker
  • 1 Tl Vanillearoma
  • 50 g Kokosmehl
  • 100 g geriebene Möhren
  • 30 g Kokosraspeln
  • 20 g geschrotete Leinsamen
  • 1 Tl Zimt
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Soda
  • 1 Prise Salz

Für das Topping 

  • 175 g Frischkäse (Laktosefrei)
  • 250 g vegane Mascapone
  • 100 ml Schlagsahne (Laktosefrei)
  • 30 g Puderzucker
  • 1/1 Tl Vanillearoma
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Für den Cheesecake

Springform 18 cm Ø

Benötigte Zeit: 1 Tag.

Carrot-Cheesecake

  1. Backofen auf 170C° O/U-Hitze vorheizen.

    Die Springform von innen am Boden und am Rand mit Backpapier auskleiden.  Den Rand ca. 4 cm überstehen lassen. 

    Einen Umschlag aus Alufolie um die Springform wickeln, damit später beim Backen kein Wasser eindringen kann.

    Nun die Springform in eine Auflaufform oder Ähnliches stellen. Sie sollte so tief sein, dass die Springform zu Hälfte im Wasser stehen kann.

  2. Frischkäse, Mascarpone, Zucker und Vanillearoma cremig rühren.

  3. Sahne hinzufügen und glatt rühren.

  4. Eier einzeln hinzufügen und vollständig in die Creme einarbeiten, erst dann das nächste Ei unterrühren.

  5. Nun die Käsecreme langsam in die präparierte Form gießen, und die Form mehrfach abrasten/ klopfen, damit alle Luftblasen aufsteigen können. 

  6. Den Kuchen in die Auflaufform stellen und heißes Wasser in die Form füllen, bis der Kuchen zu Hälfte im Wasser steht.

    Gebacken wird der Kuchen bei 170C° O/U-Hitze für 30-45 min

    Während des Backens bitte nicht die Ofentür öffnen, sonst fällt der Kuchen zusammen. 

    Nach der Backzeit, wir der Kuchen vorsichtig aus dem Wasserbad gehoben und zurück in den Ofen gestellt, Tür schließen und den Kuchen für 3-4 h langsam auskühlen lassen. 

    Anschließend in den Kühlschrank stellen.

  7. Für die Rüblitorte
    Springform 18 cm Ø 
    Backofen auf 170C° O/U-Hitze vorheizen.

    Eier, Schlagsahne, Öl, Zitronensaft und Zucker in der Küchenmaschine aufschlagen. 

  8. Anschließend die restlichen Zutaten einarbeiten, am besten mit einem Küchenspatel.

  9. Springform ölen oder mit Trennspray einsprühen und den Teig einfüllen. 

    Bei 170 C° O/U-Hitze wird der Kuchen für 30 min. gebacken. 

    Vor der Weiterverbreitung komplett auskühlen lassen!

  10. Für das Topping

    Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!

    Frischkäse, Mascarpone und Zucker miteinander cremig rühren, bis keine Klümpchen mehr zusehen sind. 

  11. Nun die restlichen Zutaten unterrühren. 

  12. Den Cheesecake auf einem Kuchenteller oder Cakestand positionieren, nach Belieben mit dem Topping bestreichen und die Rüblitorte aufsetzen.

    Wieder mit der Frischkäse-Mascarpone-Creme bestreichen und nach Belieben mit Karotten oder Nüssen verzieren. 

Kleiner Tipp!

Eine andere Variante einer glutenfreien Rüblitorte findest Du hier oder sollen es doch lieben Cupcakes werden? Oder doch die Hasentorte ???

Allergene

  •  Zucker
  •  Obst
  •  Huhn
  •  Kuh
  •  Gemuese
Feiertage, Ostern

Rezepte die dir auch gefallen könnten