Rüblitorte…Glutenfrei

Glutenfreie Rüblitorte

Nachdem ich nun seit Wochen an den Rezepten für glutenfreies Brot und Brötchen bastele, sind nun Kuchen an der Reihe. Heute: Rüblitorte

Anlass war das Alljährliche Reit- und Spring Turnier in unserem Reitstall.

Ja, auch im Winter schmeckt diese Torte

Einige Einsteller helfen bei den Vorbereitungen für das Turnier mit und als Dankeschön gibt es dann Kuchen, belegte Brötchen und Kaffee.

Ich bin gänzlich Muskelbefreit!

Da es mit meiner Muskelkraft nicht soweit her ist und ich besser backen als Hindernisse aufbauen kann, war mein Part ganz schnell klar. Ich backe Kuchen.

Was passt besser zu einem Turnier als ein Rüblikuchen?

Rüblitorte aus frischen Möhren und komplett glutenfrei!
Rüblitorte aus frischen Möhren und komplett glutenfrei!

Pferde lieben Möhren… die Reiter auch?

Irgendwie habe ich dann in der Zubereitung für den Kuchen, zu viel Mohrrüben geraspelt. Wegschmeißen wollte ich sie nicht, selber essen aber auch nicht, und die Hühner waren von dem Salatkopf noch satt.

Also, warum nicht aus den überschüssigen Möhren eine glutunfreie Version für mich backen? Gesagt, getan!

Im Grunde unterscheiden sich die Zutaten nur in der Tatsache, dass die Semmelbrösel glutenfrei sind und ich noch 2 EL glutenfreies Mehl hinzugefügt habe. Aber! Da ich die Erfahrung gemacht habe, dass glutunfreies Mehl mehr Feuchtigkeit benötigt, war ich mir mit der Dosierung von Zitronen- und Orangensaft nicht sicher.

Ein Experiment mit vollem Erfolg!

Ich habe einfach von allen Flüssigkeiten etwas mehr in den Teig gegeben, mit dem Ergebnis: DAS DING WAR LECKERER ALS der glutenhaltige ….!!!!

glutenfreie Rüblitorte
so saftig und so lecker!

Fakt ist, das man Rüblitorte in zig Variationen backen kann, aber wenn auf Zutaten durch Unverträglichkeiten ect. verzichtet wird… dann wird es doch knifflig. Schließlich soll der Kuchen schmecken 😉

Also teile ich hier gern mein Rezept für die glutunfreie Variante.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

Rüblitorte…Glutenfrei

Hier ist das Rezept:

  • 300 g geraspelte Mohrrüben
  • 3 Eier Gr. M
  • 1 Pr. Salz
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Prise Tonkabohnenabrieb (alternativ 1 TL Tonkabohnenzucker)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Paniermehl glutenfrei
  • 2 EL glutunfreies Mehl (Mischungen gibt es z.B von Schärr, Rewe „Ja“)
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 TL Rum
  • 2,5 EL Pflanzenöl

Für das Frosting

  • 200 g Frischkäse (ich verwende den laktosefreien, alternativ den pflanzlichen)
  • 2 El Puderzucker
  • 1 TL Vanillearoma, klar
  • 1 TL Zitronensaft

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

  1. Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.

  2. Eigelbe mit dem Zucker, Rum, Tonkabohnenabrieb schaumig schlagen.

  3. Geraspelte Möhren zu der Eicreme hinzufügen und mit Paniermehl, Mehl, Öl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Orangensaft, Zitronensaft vermengen.

  4. Zum Schluß das Eischnee unterheben und den Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben.

  5. Zum Schluß das Eischnee unterheben und den Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben.

  6. Den Kuchen bei 180 C° O/U für ca. 30-40 min backen. Stäbchenprobe!

Nachdem der Kuchen vollständig erkaltet ist, kann wahlweise das Topping aufgebracht werden.

Dazu wird der Zitronensaft mit dem Puderzucker und dem Vanillearoma glattgerührt. Zum Schluss wird der Zimmerwarme Frischkäse eingerührt und die Creme auf dem Kuchen verteilt.

Allergene

  •  Zucker
  •  Nuss
  •  Huhn
  •  Kuh
  •  Gemuese
Alle Kategorien, Feiertage, Glutenfrei, ohne Mehl, Ostern, schnell und einfach

Rezepte die dir auch gefallen könnten