Schnelle Brötchen

Es gibt Tage, da möchte man gepflegt in die Tischkante beißen…. oder in „Schnelle Brötchen“.

Brötchen: schnell und einfach gemacht!
„Schnelle Brötchen“

Kleines Beispiel: Wir waren im Urlaub, und wie das so ist, wir kommen nach Hause und natürlich ist der Kühlschrank leer. Also Koffer beiseite geschmissen, kurz die Familie interviewt, was sie in den nächsten Tagen essen möchte, Hühner und Wachteln schnell versorgt, und ab gehts vom Hof mit wehenden Fahnen.

Ist ja schließlich kurz nach 20:00 Uhr, und der Supermarkt schließt um 21:00 Uhr. Nächste Möglichkeit zum Einkaufen …. Montag.

Gut Ding will Weile haben…

Ich sause im Stechschritt durch den Markt packe alles in den Einkaufswagen was die Familie sich wünscht und rausche wieder ab.

Am nächsten Morgen

Der Zwerghahn kräht im schrillsten Ton, und ich hocke glückselig im Bett und freue mich über diese Gesangseinlage. Mein Mann grinst mich an, und schwups organisiert er mir einen Guten-Morgen-Kaffee.

Schnelle Brötchen

Ist das nicht schön in seinem eigenen Bett zu erwachen und wieder zu Hause zu sein??

Eine Stunde später, der Hunger kündigt sich an, stehen wir versammelt in der Küche und decken den Tisch. Wir nehmen platz, es gibt frische Hühnereier von unseren Hühnern, und dann kommt die Gretchen-Frage:

Schnelle Brötchen

Wo sind denn die Brötchen???

Bähm! Ich Ursel hab doch tatsächlich vergessen Brötchen anzusetzen! Meine liebe Nachbarin Christine ist auch im Urlaub und somit haben wir auch keinen Brötchenlieferanten….

Da hocken wir nun, der Magen in der Kniekehle. Lange Gesichter bei uns allen.

Schnelle Brötchen

Schnips! Dann backen wir eben die „Schnellen Brötchen„. So ganz ohne Vorbereitung und ohne Teig der über Nacht im Kühlschrank stehen muss (siehe Rezept „Über-Nacht-Brötchen).

Mein Mann und meine Tochter sehen mich an und meinten: „sag Bescheid wenn sie fertig sind, wir sehen uns solange Terra X an…“.

Donnerwetter, das nenne ich Zusammenhalt.

Egal. Ist mir auch recht, so kann ich in Ruhe durch die Küche wirbeln und bin in meinem Element. Wenig später stehen die Brötchen auf dem Tisch und ich Blicke in zufriedene Gesichter.

Sonntagmorgen bei Wrobi 🙂

Schnelle Brötchen

Hier ist das Rezept:

  • 1 Hefewürfel oder 2 Tüten Trockenhefe
  • 1 El Honig
  • 1 El Salz
  • 600 ml warme Milch (alternativ Wasser)
  • 1 kg Dinkelmehl

Als erstes wird die Hefe mit dem Honig und dem Salz vermengt, dann folgt die Milch (Wasser) und schließlich wird das Mehl nach und nach eingearbeitet.

Nicht alles auf einmal, es soll sich langsam verbinden und somit kann die Hefe anfangen „zu arbeiten“.

Wenn der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt, Brötchen daraus formen, auf das mit Backpapier ausgekleidete Backblech legen und 5-10 min. gehen lassen.

Anschließend mit dem Messer oben einschneiden, mit etwas Wasser besprühen und bei 200 C° für 20-30 min, Umluft, goldbraun backen.

Ich wünsche euch ein knuspriges Frühstück 😉

Schnelle Brötchen

  • Für Diabetiker (gerechnet mit Rezeptrechner)
  • Rezept: 309 kcal (1283 KJ) Portion: 309 kcal
  • Das Rezept hat in Summe 3.9 BE.
  • Bei 1 Portion(en) sind das 3.9 BE pro Portion

Allergene

  •  Weizen
  •  Kuh
  •  Biene
Alle Kategorien, Basic´s, Hefeteig, Sonntag

Rezepte die dir auch gefallen könnten