Rhabarber-Apfel-Heidelbeer-Bananenkuchen mit Haube

Oh man, irgendwie spielt das Wetter nicht so mit wie ich es mir wünsche. Aber wenigstens gibt es wieder Rhabarber in Hülle und Fülle! Ich liebe Rhabarber!!!!

Saftig und super lecker: Rhabarber-Apfel-Heidelbeer-Bananenkuchen mit Haube

Im letzten Jahr habe ich mit Charles Rettinghaus einen super leckeren Rhabarberkuchen gezaubert, heute stehe ich in der Küche und sehe: hm, da liegt frischer Rhabarber, da sind noch Äpfel, Heidelbeeren und eine reife Banane … 

Rhabarber-Apfel-Heidelbeer-Bananenkuchen mit Haube

Und Besuch hat sich auch wieder angekündigt. 

Mix and Match 

Wie immer wenn es fix gehen soll, sausen die Gedanken durch den Kopf ob die Zutaten geschmacklich harmonieren und schon bin ich am basteln. 

Meistens mache ich mir während der Zusammenstellung keine Gedanken darüber, ob die neue Kreation funktioniert. 

Das kommt, wenn sie im Ofen ist und ich ungeduldig auf das anschneiden warten muss. Bei diesem Experiment war ich mir sicher das die Zutaten harmonieren, doch war ich mir mit der Backzeit und Temperatur unsicher. 

Ab der 35. min stieg der süße Duft in meine Nase und mit dem Blick in den Ofen war klar: das Ding wird super! 

Nur wie lange backen? 

Klar kann man davon ausgehen, das spätestens die Stäbchenprobe das Ende der Backzeit bestätigt, doch bei manchen Rührteigen und Obstkuchen ist es schön, wenn der Teig ein wenig saftig bleibt oder nicht zu Staub zerfällt.

Nach ca. 45 min war es soweit…

Endlich klebte am Stäbchen nicht mehr der halbe Kuchen. Dann viel mir ein, eine Baiserhaube würde das ganze doch optisch heben. Also Fix Baiser aufgeschlagen, und rauf auf den Kuchen…

Kinders .. das Ding ist so lecker und saftig geworden, dass ich den Kuchen am liebsten alleine aufgegessen hätte 😉 

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

Hier ist das Rezept: 

Für den Belag

  • 3 Stangen Rhabarber
  • 3-4 kleine Äpfel
  • 150 g Heidelbeeren
  • 1 reife Banane

Für den Teig 

  • 4 Eier (Gr. M)
  • 5 El Vanillezucker
  • 200 g Pflanzenfett (alternativ Butter)
  • 200 g Mehl
  • 1 Pr. Salz
  • 1 El Vanillearoma
  • 1 El Backpulver

Für die Haube

  • 3 Eiweiß
  • 1 Pr. Salz
  • 100 g Zucker

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Äpfel schälen und Würfeln.

Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Pflanzenfett und Banane einrühren und solange aufschlagen, bis die Banane verquirlt ist. 

Mehl, Salz und Backpulver mischen, zu der Eicreme geben und alles miteinander glattrührend. 

Rhabarber und Äpfel in den Teig rühren und in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform (ca. cm 26  Ø) gießen. Zum Schluss die Heidelbeeren darauf verteilen. 

Den Kuchen bei 180 C° Ober und Unterhitze ca. 40-45 backen.

Nach ca. 45 min. 

Eiweiß mit einer aufschlagen und nach und nach den Zucker einreisen lassen. Solange das Eiweiß aufschlagen, bis die Masse fest und glänzend ist.

Nun auf den heißen Kuchen verteilen, mit dem Spaten Spitzen ziehen und den Kuchen nochmals für ca. 15 min bei 145 C° backen. 

Anschließend abkühlen lassen und mit frischer Melisse dekorieren. 

Saftig und super lecker: Rhabarber-Apfel-Heidelbeer-Bananenkuchen mit Haube

Allergene

  •  Weizen
  •  Zucker
  •  Obst
  •  Huhn

Rezept Drucken

Alle Kategorien, Apfel, Klassische Rezepte, Obst, Sonntag

Rezepte die dir auch gefallen könnten