Mamorkuchen geht immer!

Was hab‘ ich früher an dem Rezept gefeilt und jedesmal wurde der Kuchen staubtrocken. Jetzt habe ich den Dreh raus, und mein Mann möchte am liebsten nur noch diesen Kuchen essen.

Marmorkuchen ist ein absoluter Klassiker. Auf keiner Kaffeetafel darf er fehlen. Doch was zeichnet einen guten Marmorkuchen aus? Jahre hab ich an dem Rezept gefeilt, entweder war er zu trocken oder einfach fade. Ich hab ihn mit Quark angerührt – das schmeckte wie russischer Zupfkuchen.

Mamorkuchen

Dann bin ich einem Tipp gefolgt und habe unter den Teig Joghurt gemischt… naja, war nix. Ein wirklich guter Marmorkuchen ist ein wenig feucht, aber nicht klitschig, darf gerne nach Schokolade schmecken, ohne das diese im Geschmack überragt.

Und er sollte eine leichte Kruste haben. Alles in allem irgendwie nicht einfach und doch so simpel. Durch langes Probieren und Experiementieren habe ich dann meine Rezepte gefunden. Eines davon möchte ich Euch heute vorstellen.


Dingdong! Meine Schwester steht spontan vor der Tür, und alle erwarten Kuchen. Ich liebe solche Momente!

So war es wirklich. Samstag Nachmittag stand sie mit der Familie vor der Tür.

Mamorkuchen

Kaum im Sessel angelangt: „Hast Du Kuchen da?“. Ausgerechnet jetzt war kein Kuchen da, weil ich mein Mix-Brot gebacken hatte. Fix äusserte mein Mann den Wunsch nach Marmorkuchen, nix leichter als das 😉

Viel Spaß beim Nachbacken!

Hier ist das Rezept

  • 7 Eier (M)
  • 100 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 130 g Pflanzenfett
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Vanillearoma
  • 2 EL Backkakao
  • 4 EL Milch

Benötigte Zeit: 1 Tag.

  1. Eier mit dem Zucker auf höchster Stufe für 3-4 min. schaumig schlagen, anschließend das Pflanzenfett einarbeiten.

  2. Mehl, Backpulver, Speisestärke sieben und mit dem Vanillearoma unter die Eicreme ziehen/ verschlagen.

  3. 3/4 des Teige in eine gefettete Kastenform (28 cm) füllen. Den restlichen Teig mit dem Kakao und der Milch vermengen und auf den Vanilleteig geben. Nun mit einer Gabel kleine 8 durch den Teig ziehen. Den Kuchen bei 180°C für 40-45 min backen.

  4. Nach dem Erkalten den Marmorkuchen mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Allergene

  •  Weizen
  •  Zucker
  •  Schokolade
  •  Huhn
  •  Kuh
Alle Kategorien, Basic´s, Klassische Rezepte, Rührteig, Sonntag

Rezepte die dir auch gefallen könnten