Frankfurter Kranz a la Czaja

In den letzten Monaten hat sich unser Alltag aufgrund von Corona sehr verändert.

#politischer Besuch in meiner kleinen Küche

Wir konnten das Haus nur für die wichtigsten Dinge verlassen oder haben gelernt, dass Toilettenpapier einen höheren Stellenwert hat als man sich je hätte träumen lassen. 

Mario Czaja

Immer lauter wurden vereinzelte kritische Stimmen: „was macht eigentlich die Politik mit uns bzw. für uns?“ 

#Kuchen geht immer

In meinem schönen Mahlsdorf (müßte eigentlich „Berlin-Mahlsdorf“ heißen) beobachte ich seit Jahren einen Politiker der neuen Generation,  der sich für die Interessen der Bürger einsetzt. 

Als wir vor zehn Jahren nach Mahlsdorf gezogen sind, hingen vereinzelt Plakate mit dem Konterfei eines jungen Mannes an der Straße, der nicht wirklich wie ein etablierter Politiker wirkte. Er sah so gar nicht bissig oder verhärmt aus, im Gegenteil. Da lächelte ein grundpositiver junger Mann, ehrlich, vom Plakat.  

Beim Bäcker um die Ecke hieß es dann: „Mario Czaja..…der iss richtig jut, da kannste hingehen oder anrufen, der macht wat.“

#Frankfurter Kranz mal anders

Hm, diese Stimmen wurden über die Jahre nicht leiser, sondern immer lauter, und dies zeigt sich auch in seinen Wahlergebnissen. DIREKTMANDAT!!!

Er ist präsent, organisiert und haut auf den Putz, wo es sein muss. Gegner möchte ich nicht sein, da er hartnäckig und zielorientiert die Dinge angeht und am Ball bleibt. 

Dies bescherte ihm auch den Posten als Senator für Gesundheit und Soziales in Berlin. Er hinterließ dicke Fußabdrücke. 

#Buttercreme ist etwas Feines

So wie bei dem Familienfest, welches er seit Jahren organisiert, und es ist jedes mal ein Highlight für Groß und Klein. Die Großen freuen sich auf die musikalischen Interpreten und die Kleinen auf die Tombola. 

Mario Czaja

Doch was treibt einen jungen Mann an, in die Politik zu gehen? 

Da ich neugierig bin, fragte ich, ob er Lust hätte, mit mir zu backen. 

Zeit einige Fragen zu stellen.

Zu meiner Überraschung sagte er direkt zu und hatte auch gleich ein Rezept seines Vaters parat. Frankfurter Kranz! 

Ein traditionelles Rezept und doch gibt es unterschiedliche Arten dieses zu zubereiten.

Man kann den Kranz entweder mit Haselnusskrokant und Belegkirschen dekorieren oder mit gehobelten Mandeln. Letzteres ist hier der Fall. 

Manche verwenden Erdbeermarmelade, andere Johannisbeer-Gelee. 

Fakt ist, dieser Frankfurter Kranz ist super lecker und ich bin nach 2 Stücken fast geplatzt. 

Lieber Mario, 

ich danke Dir für Deine Zeit! 

Da Du nun den Frankfurter Kranz quasi alleine backen kannst, wirst Du Deinen Papa zum Weihnachtsfest beschenken können und somit eure wunderbare Tradition fortsetzten. 

Danke für den Einblick in Deinen nicht immer leichten Arbeitsalltag. 

Mit dem Herz am rechten Fleck hast Du Deinen Weg gefunden. Mahlsdorf wäre ohne Dein Engagement nicht Mahlsdorf. 

PS: Du siehst immer noch nicht verhärmt aus 😉 

Katrin 

Mit dem Blick hinter die Kulissen sieht die politische Welt doch ein wenig anders aus. Wir müssen nicht jede Entscheidung klasse finden, oder alle einer Meinung sein, doch wenigstens steht die Welt nicht in still. 

In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept

Für den Teig

  • 125 g Zucker
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 100 ml Milch
  • 4 El. Rum
  • 4-5 Eier (Gr. M)
  • 1 Pr. Salz
  • 150 g Butter
  • 350 g Mehl 
  • 50 g Speisestärke (Maisstärke)
  • 5 Tl Backpulver

Für die Creme/ Füllung

  • 400 ml Milch
  • 2 Eck Vanillepudding
  • 125 g Zucker
  • 350 g Butter (Zimmerwarm)
  • Johannisbeer-Gelee
  • 400 g gehobelte Mandeln

Benötigte Zeit: 3 Stunden.

Backofen auf 180 C° Ober/ Unterhitze vorheizen
Kranz- oder Guglhupf-Form 20 cm Ø

  1. Für den Kranz

    Eier trennen.
    Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und beiseite stellen.

  2. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. 

  3. Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke sieben auf die Eicreme geben, Milch, Rum und weiche Butter hinzufügen und verrühren.

  4. Zum Schluß den Eischnee unterheben. 

    Kranzform fetten und mit dem Teig befüllen.
    Den Kranz für 45-50 min bei 180 C° backen

    Stäbchen-Probe. Nicht jeder Ofen heizt gleich, am besten mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Klebt noch Teig am Stäbchen, dann ist er noch nicht fertig gebacken. 

  5. Für die Creme

    300 ml Milch zum Kochen bringen.
    In die restliche Milch den übrigen Zucker und das Puddingpulver rühren und in die kochende Milch einrühren, kurz aufkochen lassen. 

    Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken (die Folie direkt auf den gleich abgekühlten Pudding legen, so entsteht keine Puddinghaut)

  6. Pudding und Kuchen auskühlen lassen.

    In den Zimmerwarmen Pudding nun die Zimmerwarme Butter Flöckchenweise gleichmäßig einrühren. 

    Sollte die Creme gerinnen (sieht das griselig aus), die Buttercreme für wenige Sekunden in der Mikrowelle erwärmen und anschließend gleichmäßig glatt rühren. 
    Alternativ kann auch eine Prise Guakernmehl als Bindemittel verwendet werden oder ein Päckchen Sahnesteif.

  7. Den Kranz 2 x waagerecht aufschneiden. 
    Auf dem unteren Kranz das Johannisbeer-Gelee verstreichen, darüber folgt eine Schicht Buttercreme. 

    Den 2. Kranz aufsetzten und den Vorgang wiederholen.
    Zum Schluss den Kranz von allen Seiten mit der Buttercreme bestreichen und die gehobelten Mandeln auf der Buttercreme leicht andrücken. (siehe Video)

    Wer mag kann den Kranz mit etwas Haselnusskrokant oder Belegkirschen dekorieren. 

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich  bei „Be Cool“ für die Unterstützung der Sommer -Tombola für das jährliche Familienfest in Berlin Mahlsdorf. 

Kühltaschen

Allergene

  •  Weizen
  •  Zucker
  •  Obst
  •  Nuss
  •  Huhn
  •  Kuh
Backen mit Freunden, Buttercreme, Klassische Rezepte, Rührteig

Rezepte die dir auch gefallen könnten